Welche Rolle(n) spielen Lehrende in einem MOOC?

Ein MOOC ist eine Aktivität, durch das sich das Persönliche Netzwerk eines Lernenden ausdehnt und vervielfältigt. Stephen Downes weist darauf hin, dass sich die Rolle(n) der Lehrenden in einem PLE (Personal Learning Environment) neu definieren müssen. Warum, geht aus einigen Annahmen über PLEs hervor:

1. Die Lehrenden in einem PLE sind nicht mehr die Allwissenden.

2. Die Lehrenden in einem PLE begleiten die Lernenden nicht und leiten sie auch nicht an.

3. Die Lehrenden sind müssen daher

a. eine aktive Rolle in der interdisziplinären Community übernehmen.

b. Taktiken und Techniken aufzeigen und vormachen

c. das Vorbild eines erfolgreichen Experten in PLEs sein, insbesondere hinsichtlich der Herangehensweise, des Einsatzes von Sprache und der Weltanschauung.

Downes (2010) stellt nun eine Reihe von Rollen vor, die Lehrende in PLEs spielen. Es geht hier darum, dass alle diese Rollen von Lehrenden ausgefüllt werden (sollten), wobei verschiedene Personen diese Rollen unter sich aufteilen können. Geht also der Trend in Richtung Team-Teaching? In dieser Übersicht habe ich die von Downes aufgezeigten Rollen einmal aufgelistet. Der Text enthält eine erste Definition einige dieser Rollen, strukturiert durch drei Fragen:

Worum handelt es sich bei dieser Rolle?

Wer übernimmt die Rolle?

Welche Beispiele gibt es?

Einige dieser Rollen sind noch nicht definiert. Meine Einladung: Fangt an, gemeinsam diese Rollen zu definieren, in dem ihr eure Gedanken in diesem Dokument mitteilt.